Marie-Luise Scholz

Autorin kurzweiliger Geschichten

 

 

Sachsen, da wo die schönen Mädchen wachsen.“ - Der Volksmund

 

Schöne Frauen gibt es zwar überall, aber dort scheint Mutter Natur wohl ein besonderes Händchen für Fantasie und Schönheit gehabt zu haben. Drum ist es nicht verwunderlich, dass Marie-Luise Scholz auch dort das Licht der Welt erblickte. Und das auch noch im Oktober, dem Monat, in dem früher die meisten Könige dieser Welt heirateten. Zusammengenommen ein perfekter Start für Maries sprichwörtliche Weltpremiere.

 

 

Finde das Positive selbst in der langweiligsten Arbeit und schon macht sie Dir Spaß“ - Marie's Lebensmotto

 

Man sagt den Waage-Frauen eine besondere Affinität zur Kreativität in jeglicher Form nach. Das würde auch Maries späteren Werdegang erklären. Das Besondere an ihr ist, dass viele Künstler ihr kreatives Schaffen nicht mit Logik bzw. Rationalität in Einklang bringen können. Und so kam es, dass sie zuallererst als Buchhalterin ihren Lebensunterhalt bestritt, während sie zusätzlich die Rolle der Ehefrau und Mutter übernahm.

 

Das Leben hat Einem bekanntlich viel zu bieten, aber das gilt auch anders herum. Maries s edles Gemüt ließ sie zunächst eine gefragte Kindergruppe in ihrer Wahlheimat Salzgitter gründen. Hier wurden nicht nur die Herzen der Kinder erfreut und betreut, sondern auch der Grundstein für ihr textlich-schöpferisches Schaffen gelegt.

 

 

Gewalt findet nie den Weg zum Herzen“ - Jean-Baptiste Molière

 

Maries späterer Werdegang ist ein positives Beispiel dafür, dass Unterhaltung nicht aus Gewalt und Leid hervorgehen muss. Quasi direkt aus der Kinderecke entsprang sie, samt ihrer kuscheligen Guardian Angels* direkt in die Herzen der Menschen … und der Formel 1. Ihre knuddeligen Schutzengel waren in aller Munde und dies rief auch das Interesse der Print- und Fernsehmedien  auf den Plan. Schon während des aufkeimendes Hypes begann sie, die erste authentische Geschichte nieder zu schreiben.Weitere folgten im Laufe der Zeit, welche letztendlich zusammengefasst zu ihrem Erstlingswerk führten. Die Publikation „Bommel & Ich“ erschien rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse 2009 und wurde dort dem geneigtem Interessenten präsentiert. Die Leser- und Pressestimmen äußerten sich gleichermaßen positiv, besonders deshalb, da die Geschichten keine Fiktion waren, sondern dem wahren Leben entsprungen sind. Somit schloss sich vorerst die einzigartige Geschichte um Marie-Luise Scholzs Guardian Angels*.

 

Mittlerweile arbeitet sie an einer Fortsetzung, nicht zuletzt weil Erz-Schutzengel Bommel einen neuen Aufpasser in die Riege der Heilswächter erhoben hat – Ozielito, Schutzpatron des mexikanischen Opernsängers Oziel Garza-Ornelas. Das klingt doch interessant, oder? Man darf gespannt sein.

 

 

 

*Schutzengel - „Ein Schutzengel ist nach mythologischer oder religiöser Vorstellung ein zum Schutz eines Landes, eines Ortes oder einer Person zugestellter Engel.“

 



 

 

Die Akteure diese Seite


 

Bommel  Guardian Angel der Formel 1

 

      Ozielito der kleine mexikanische Guardian

   Oziel Garza-Ornelas

               mit

     seinem    Ozielito


Tiger

  die

Fauch-

Katze


Freddy

    der Gemütliche



Juliy        die Zicke

 

 

                                  Bobby und Nicky das

        Kuschelpaar